Telefon: +49 (0)6207 605-0 Entdecken Sie unsere Standorte
Bindung und Trauma

Bindung und Trauma

Co-Regulation und Selbst-Regulation durch korrigierende Beziehungserfahrungen

Bindungstraumatisierung ist ein Zustand der Einsamkeit!

Feinfühliges elterliches Verhalten gibt Kindern ein Gefühl der inneren Sicherheit. Sichere Bindungen ermöglichen die Stressregulation und damit auch Steuerungsprozesse wie die Aufmerksamkeitssteuerung, die Impulskontrolle, die Frustrationstoleranz oder auch die Fähigkeit, vorausschauend zu denken und zu handeln.

Kinder und Jugendliche mit hoch-unsicheren Bindungserfahrungen dagegen entwickeln auf der körperlichen, der seelischen und der sozialen Ebene vielfältige Entwicklungsstörungen, in ihrer Beziehungsgestaltung wirken sie abweisend oder ambivalent, unflexibel oder unabsehbar wechselhaft, erstarrt oder auch hochgradig emotional außer sich.

Bezugspersonen von bindungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen sehen sich vor der Herausforderung stabile, haltgebende und einschätzbare Beziehungsangebote anzubieten sowie durch eine Co-Regulation eine Entwicklung der Selbstregulation anzuregen. Bindungsorientierte Arbeit unterstützt die Mädchen und Jungen zu erfahren, dass sie nicht allein sind, dass sie die Fähigkeit in sich tragen, Verbindungen einzugehen.

Inhalte

  • Grundbausteine der Psychotraumatologie und der Bindungstheorie sowie Grundhaltungen bindungsorientierter Arbeit
  • Das Empfinden von Sicherheit als physiologischer Zustand - die polyvagale Theorie und ihre Bedeutung für die pädagogische, beraterische, therapeutische Arbeit
  • Förderung von Selbstregulation (durch Co-Regulation)
  • Umgang mit verborgenen Bindungsbedürfnissen und Symptomen hochunsicherer Bindung
  • Arbeit mit bindungsvermeidender oder bindungsverstrickter Kommunikation
  • Die Selbstregulierung der Fachkräfte

Methoden

Impulsreferate, Kleingruppen, bindungsorientierte Ballspiele (zum Verstehen von Bindungsdynamiken), Selbsterfahrung, Fallarbeit, Erfahrungsaustausch - Nutzen der Ressourcen der Teilnehmer*innen, Übungen zur Selbstberuhigung und Stabilisierung

Zielgruppe

Fachkräfte in sozialpädagogischen oder psycho-sozialen Arbeitsfeldern, die mit (bindungs-)traumatisierten Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Förderprogramm Fachkurse

Für dieses Seminar können Teilnehmende mit Wohn- oder Arbeitsort in Baden-Württemberg eine Förderung bis zu 70% der Seminargebühr erhalten.

Mehr erfahren

Details zum Seminar Bindung und Trauma

Seminarnummer
4139
Programmbereich
Kompetenz
Anerkennung/Förderung
Bildungsurlaub, Förderung Fachkurse BW
Themenbereich
Kompetenz für soziale Berufe, Therapeutische Konzepte
Aus- und Weiterbildungsthemen
Somatic Experiencing (SE)®
Seminargebühr
€ 400,—
zzgl. Übernachtung / Verpflegung
€ 176,50 (DZ), € 210,50 (EZ)
Hinweise
Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Termine und Buchung

Montag, 16.09.2024, 10:00 Uhr – Mittwoch, 18.09.2024, 16:00 Uhr
Odenwald-Institut, Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Das könnte Sie interessieren …

Arbeit mit Grenzen und Grenzverletzungen

Arbeit mit Grenzen und Grenzverletzungen

31.01. – 02.02.2025

Gesunde Grenzen geben Sicherheit und reduzieren Stress. Um wirklich in Beziehung mit anderen zu treten muss ich mit mir selbst in Kontakt sein und meine Grenzen wahrnehmen können.

mehr erfahren
Traumatisierte Menschen stärken und begleiten

Traumatisierte Menschen stärken und begleiten

05. – 07.06.2024

Mehr Sicherheit und Wissen im Umgang mit den Mitmenschen und den Menschen, die Ihnen anvertraut sind. Sie erweitern Ihre Kompetenz durch theoretisches Wissen und praktischer Erfahrung.

mehr erfahren
Lebendiges Ich - lebendige Beziehungen

Lebendiges Ich - lebendige Beziehungen

Ein Seminar für Frauen

01. – 03.11.2024

Selbsterfahrung für Frauen zu Bindungs- und Beziehungsthemen. Du wirst unterstützt, achtsam deine Lebendigkeit zu stärken und ihr in Beziehungen Ausdruck zu verleihen.

mehr erfahren
Ausgebucht - Nur Warteliste möglich
Somatic Experiencing (SE) ® - Beginner

Somatic Experiencing (SE) ® - Beginner

24.09.2024 – 30.03.2025

Signale und Zeichen von Körper und Nervensystem, Verteidigungs- und Orientierungsreaktionen, neurobiologische Grundlagen, Selbstregulation, Grenzen, grundlegende SE-Techniken, SIBAM.

mehr erfahren
Online-Seminar: Berührt, gehalten, sicher und geborgen

Online-Seminar: Berührt, gehalten, sicher und geborgen

Das Geheimnis innerer Widerstandskraft - Entwicklungsbegleitung durch das erste Lebensjahr für die ganze Familie

24.04.2024

Im Seminar schauen wir uns an, welche Bedeutung dem ersten Lebensjahr eines Babys zugemessen wird und in welchem Alter Kinder beginnen, innere Stärke auszubilden.

mehr erfahren
Begrenzt freie Plätze / ggf. Warteliste
Somatic Experiencing (SE) ® - Advanced

Somatic Experiencing (SE) ® - Advanced

12.11.2024 – 13.04.2025

Aufbau von Kohärenz und Stabilität, Arbeit mit Syndromen und komplexen, chronischen Traumafolgen, Arbeit mit den Augen, Theorie und Erfahrungen mit dem Einsatz von SE-Körperarbeit.

mehr erfahren
Lade Inhalte ...