Telefon: +49 (0)6207 605-0 Entdecken Sie unsere Standorte
Literacy - Qualifizierung zur "Fachkraft für Sprache und Kommunikation

Qualifizierung zur "Fachkraft für Sprache und Kommunikation"

Sprache, Spracherwerb und Sprachentwicklung, insbesondere im frühkindlichen Bereich in Krippen und KiTas, aber auch im Elementarbereich durch die Zunahme von Flüchtlingen und Familien mit Migrationshintergrund ist eine wichtige, gesellschaftsrelevante Aufgabe. Die Weiterbildung zu Fachkraft für Sprache und Kommunikation ergänzt und vertieft das BEP-Qualifizierungsmodul in Hessen.

Die Weiterbildung richtet sich an KiTas zur Profilierung im sprachlichen Bereich - sogenannte Sprach-KiTas - sowie allgemein pädagogisches Fachpersonal, welches im frühkindlichen oder Elementarbereich arbeitet. Denkbar sind auch Fachkräfte, die im Ganztagesbetrieb an Grundschulen tätig sind, auch mit Blick auf das kommende Recht auf einen Ganzschultagesplatz in Hessen.

Kooperationspartner

Die Karl Kübel Stiftung für Familie und Kind engagiert sich seit 50 Jahren für Kinder und Familien für ein gelingendes Aufwachsen und Miteinander. Als Kooperationspartner konnte die Karl Kübel Stiftung Frau Prof. Dr. Yvonne Decker-Ernst, die an der IU Freiburg eine Professur für Kindheitspädagogik innehat, gewinnen.

Inhalt der Weiterbildung

Die Weiterbildungsmodule werden federführend von Prof. Dr. Yvonne Decker-Ernst und Prof. Dr. Elmar Stahl in Doppelleitung und einem Team aus wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen geleitet.

Folgende Inhalte werden in Präsenz vermittelt:

Modul 1: Grundlagen Spracherwerb, Sprachentwicklung mit Fokus auf Alltags- und Bildungssprache und die Bedeutung früher Literalität

Modul 2: Sensibilisierung für und Umgang mit Diversität, insbes. im Kontext von Zwei- und Mehrsprachigkeit, (sozialer) Herkunft, Gender, aber auch in Bezug auf Zusammensetzung der Teams

Modul 3: Sprachliche Interaktion, Sprachförderstrategien (Mit Kindern im Gespräch), alltagsintegrierte Sprachbildung, Literacy unter besonderer Berücksichtigung (digitaler) Medien

Modul 4: Kooperation, Vernetzung und Kommunikation mit Familien, im Sozialraum und insbes. im Team

Querschnittsthemen, die in allen Modulen relevant sind:

  • Arbeit an der eigenen Haltung und der Haltung im Team zu Themen der Diversität
  • Ressourcenorientierter Blick und Arbeitsweise auf die Situation der Familien
  • Sensibilisierung für alltagsintegrierte Sprachbildung in der gesamten Einrichtung

Zusätzlich gibt es nach jedem Modul einen digitalen Follow-up Termin für die gesamte Gruppe für den gemeinsamen Austausch und Reflexion. Zur Vertiefung der Präsenztermine werden zusätzlich insgesamt ca. 90 Stunden Selbststudium veranschlagt. Nach Abschluss der Weiterbildung kann nach Absprache und auf Kosten der Träger je nach Bedarf ein individuelles Coaching erfolgen, bei dem die Bedürfnisse vor Ort genau berücksichtigt werden und eine intensive Begleitung bei der Umsetzung in der Einrichtung erfolgt. So können die Inhalte noch nachhaltiger in der Struktur verankert werden.

Hinweis

Aktuell befinden wir uns in der Planung für die Durchführung der Weiterbildung in 2025.

Informationen zur Weiterbildung und geplanten Terminen erhalten Sie von: 
Viola Rudat (Tel. 06207 605-120, Mail: v.rudat(at)odenwaldinstitut.de)

Lade Inhalte ...