Zur Besinnung kommen

Kontemplative und gestalttherapeutische Antworten auf die Herausforderungen eines reizintensiven Alltagslebens

Seminarnummer: 0093

Im Workshop gehen wir den Optionen eines selbstbestimmten Lebens nach. Der Zeitgeist suggeriert „schneller, mehr und besser“, kaum „langsamer, weniger und gut genug“. Zur Besinnung kommen heißt auch, die Seelenzeit trotz und gegen diesen Zeitgeist zu achten und zu den erfüllenden Momenten eigener und gemeinsamer Gegenwart durchzustoßen.

Die Gestalttherapie schaut auf die natürlichen Verläufe im Auf und Ab von Energie und Kreativität:

  • Wodurch und wobei nimmt sie ab und zu?
  • Welche Gewohnheiten und welche Wagnisse bringen Besinnung und Energie mit sich?

Dabei geht zum einen um Eigen-Sinn, im besten Sinne des Wortes, um die damit verbundene schüchtern-verzagte Überanpassung und um belebende Wagnisse. Die Dynamik jeder Gruppe stimuliert beides und ist eine ständige Einladung zur Selbstbesinnung und Authentizität. Zum anderen geht es um Stille als Quelle von Sensibilität, Wachheit und Stimmigkeit.

Methoden
Stille-Übungen und Meditationen für zwei sind die Übungen, mit denen auch zuhause weiter experimentiert werden kann. Mitteilungsrunden mit kurztherapeutischen Interventionen stimulieren das „Zur-Besinnung-Kommen“. Mit den acht Phasen idealtypischer Begegnungen wird ein Konzept für individuelle Besinnung und situative Stimmigkeit vorgestellt.

Die Teilnehmenden lernen Selbsterfahrung – im Gegensatz zum Selbstkonzept – als Quelle für stimmige und kreative Lebensgestaltung zu verstehen und zu nutzen.

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 270,00 pro Person

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 145,50 (EZ), € 113,50 (DZ)

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Zur Besinnung kommen