Wie viel Tod vertrage ich?

(Selbst-)Fürsorge bei der Verarbeitung von Sterben und Tod im beruflichen Umfeld

Seminarnummer: 0153

Förderprogramm Fachkurse Baden-Württemberg
Für dieses Seminar können Teilnehmende mit Wohn- oder Arbeitsort in Baden-Württemberg eine Förderung bis zu 70% der Seminargebühr erhalten ... weitere Infos.

Ihr Beruf ist es, Menschen zu pflegen, zu heilen oder zu begleiten. Sie retten Menschenleben, bergen oder versorgen Verstorbene. In Ihrem beruflichen Alltag begegnen Sie Lebensgeschichten und Schicksalen. Sie erleben das Spannungsfeld von professioneller Routine und menschlicher Begegnung in Standard- und Extremsituationen:

  • der Betreuung von Kranken
  • der Begleitung von Sterbenden
  • der Begegnung mit Angehörigen
  • beim Bergen von Toten

Sie haben Verantwortung für andere Menschen und für sich selbst! Sie beschäftigen Fragen wie diese:

  • Wie werde ich meiner Verantwortung, fremden und eigenen Erwartungen gerecht?
  • Wie verarbeite ich belastende Situationen
  • Wie kann ich mein berufliches Know-how erweitern?

Das Seminar ist für Sie ein passendes Fortbildungsangebot, wenn Sie

  • für sich etwas Gutes tun wollen,
  • Raum für einen offenen und wertfreien Austausch suchen,
  • Ihre persönlichen Erfahrungen, Bedürfnisse und Gefühle zum Thema machen wollen,
  • Sie Impulse und fachliche Inputs für Ihre Arbeit suchen.

Was lernen Sie im Seminar?

  • Biographiearbeit und Berufskonzept: Wo stehe ich?
  • Professionalität zwischen Nähe und Distanz, Anforderungen und Bedürfnissen
  • Präsenz und Kommunikation in Krankheit, Sterben und Trauer
  • Trauer: ein Cocktail an Emotionen
  • Fremde und eigene Trauerblockaden wahrnehmen und damit umgehen
  • Rituale, Ressourcen

Welche Methoden werden im Seminar verwendet?

  • Fachliche Inputs und Praxisbeispiele
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Filmausschnitte
  • Fallarbeit
  • Kreatives Arbeiten und meditative Einheiten

An wen richtet sich das Seminar?

  • Berufsanfänger, Quereinsteiger und erfahrene Fachkräfte
  • Rettungskräfte, Polizisten, Feuerwehrleute
  • Pflegekräfte in Krankenhäusern und Seniorenheimen
  • Mediziner
  • Sterbebegleiter*innen, Hospizmitarbeitende, Seelsorgende und Bestatter*innen

Voraussetzungen

  • Bereitschaft zur Gruppenarbeit
  • Mut, eigene Erfahrungen einzubringen und zu reflektieren

Hinweis

  • Bildungsurlaub
  • Das Seminar endet mit dem Mittagessen.

  • Das Seminar kann auch für Ihr Team, Ihre Einrichtung oder Ihr Unternehmen als maßgeschneidertes Seminar gebucht werden.

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 290,00 pro Person

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 159 (EZ), € 127 (DZ)

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Wie viel Tod vertrage ich?