Traumatisierte Menschen stärken und begleiten

Seminarnummer: 0046

Förderprogramm Fachkurse Baden-Württemberg -
Für dieses Seminar können Teilnehmende mit Wohn- oder Arbeitsort in Baden-Württemberg eine Förderung bis zu 70% der Seminargebühr erhalten ... weitere Infos.

Zeigen Menschen Verhaltensweisen wie Angst, besondere Zurückhaltung oder Aggression, wissen wir nicht immer so genau: Handelt es sich gerade um eine Stimmung, eine psychische Störung oder um das Zeichen einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS)?

Was ist ein Trauma eigentlich genau? Kann Trauma heilen?

Vielleicht wünschen Sie sich mehr Sicherheit und Wissen im Umgang mit den Mitmenschen und den Menschen, die Ihnen anvertraut sind. Theoretisches Wissen kann da helfen – mit praktischer Erfahrung entsteht Kompetenz.

So ist neben dem Lernen auch Raum für praktische Erfahrung und persönliches Wachstum. Eigene mitgebrachte Themen dienen als Humus, um die angebotenen Übungen authentisch zu erleben.

Inhalte

  • Was ist ein Trauma?
  • Was versteht man unter „Selbstregulation“?
  • Traumasymptome erkennen lernen
  • Natürliche Reaktionen bei Stress und Trauma
  • Meine eigenen Strategien zur Stressbewältigung
  • Tools zum täglichem Umgang mit traumatisierten Menschen
  • Stärken der eigenen Handlungsmöglichkeiten als Begleitperson
  • Wie spreche ich mit Betroffenen? Sprache als wichtiger Teil in der Traumabegleitung
  • Heilsame Berührungen – wann, wie, wo und wozu
  • Erkennen lernen: Wann geschieht eine Traumalösung
  • Gesunde Grenzen zwischen dem Betreuenden und dem Betreuten

Wenn man versteht, was ein Trauma ist und wie Trauma heilt, versteht man sich selbst und seine Mitmenschen besser. Man wird milder mit sich selbst und anderen, weil man weiß, warum Verhalten oft nicht durch Einsicht steuerbar ist.

Zielgruppe
sind Personen, denen hilfe- oder obhutsbedürftige Menschen anvertraut sind, z. B. Senioren, Flüchtlinge, Obdachlose, Behinderte, körperlich oder psychisch Kranke, Operierte, Traumatisierte, Sterbende, sozial Benachteiligte, Schulkinder, Kinder oder Jugendliche. Angehörige und Interessierte sind als Teilnehmende herzlich willkommen.

Hinweis

  • Dieser Kurs ersetzt keine Psychotherapie und hat nicht den Anspruch, Traumata zu heilen.
  • Bildungsurlaub

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 310,00 für Privatzahlende
  • 360,00 für Firmen/Einrichtungen/Selbstst.

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 155 (EZ), € 123 (DZ)

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Traumatisierte Menschen stärken und begleiten