Störungen und Konflikte in Gruppen als Chance

Seminarnummer: 1019

In diesem Seminar werden wir schwierige Situationen und Konflikte in Gruppen und Teams entwicklungs- und lösungsorientiert analysieren und Handlungsstrategien für einen sichereren Umgang mit ihnen erarbeiten.

Ziele

  • Störungen, Konflikte und Krisen im Gruppenprozess als Entwicklungschance wahrzunehmen, möglichen Ursachen und Quellen nachgehen und sie als Ausdruck für das Geschehen im Gruppenprozess verstehen und nutzen lernen.
  • Unsere persönliche Art der Konfliktbearbeitung und ihre Auswirkung auf unsere Leitung in den Blick nehmen.
  • Interventionen und Handlungsstrategien für den Umgang mit schwierigen Situationen und Teilnehmenden an konkreten Konfliktsituationen erarbeiten, um sicherer zu werden im Umgang mit ihnen.

Zielgruppe

Teamleiter*innen, Lehrer*innen, Dozent*innen, Supervisor*innen, Coaches, Führungskräfte, Berater*innen, Menschen in sozialen und pädagogischen Berufen.

Methoden

Themenzentrierte Interaktion (TZI), themenzentriertes Rollenspiel, Übungen aus der Spiel- und Gestaltpädagogik sowie Elemente Systemischer Arbeit

Hinweis

Das Seminar kann als TZI-Ausbildungsseminar im Baukastensystem (Methodenseminar) anerkannt werden.

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 480,00 für Privatzahlende
  • 600,00 für Firmen/Einrichtungen/Selbstst.

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 300,50 (EZ), € 236,50 (DZ)

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Störungen und Konflikte in Gruppen als Chance