Kooperation mit dem Unbewussten – (wie) ist das möglich?

Trancephänomene und hypnotherapeutische Sprachmuster kennen und nutzen lernen

Seminarnummer: 1063

Im Alltag erleben wir häufig Zustände von Trance, zum Beispiel beim konzentrierten Arbeiten, in Tagträumen, bei Gesprächen u. v. m. Trance bedeutet im Wesentlichen eine Fokussierung von Aufmerksamkeit. Je nach Tiefe kommt es zu nachweisbar veränderten körperlichen und mentalen Zuständen. In der modernen Hypnotherapie wird das Unbewusste als Ressource für Kreativität und Veränderung betrachtet. Mittels Tranceinduktionen und sprachlicher Elemente wird eine Kommunikation mit diesem inneren Teil angestrebt, um auf kooperative Weise Veränderungsprozesse auszulösen.

Mit Demonstrationen, konkreten Anleitungen, praktischen Übungen und erlebbaren Erfahrungen werden die Teilnehmer*innen im Umgang mit Trancezuständen geschult. Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen und Anwenden von wirksamen Sprachmustern nach Milton Erickson.

Der große Nutzen liegt darin, dass diese leicht erlernbaren Sprachmuster auch ohne klassisches/therapeutisches Tranceritual in der Kommunikation ihre Wirkung entfalten, weil sie das Unbewusste erreichen.

Inhalte

  • Die Wirkung von Vorstellungskraft und Trancezuständen selbst erleben und begleiten lernen.
  • Tranceinduktionen erlernen und sicher (ohne Notizzettel) anwenden (Tag 1).
  • Einfache und wirkungsvolle hypnotische Sprachmuster kennen und kombinieren (Tag 2), eigene Skripte zu Themen entwickeln und anwenden (Tag 3).
  • Die Bedeutung der Beziehung und ethische Implikationen. Integration der Seminarinhalte durch Abschlusstrancen am Ende jedes Seminartages.

Zielgruppe und Zielsetzung
Fachkräfte aus beratenden/kommunikationsgeprägten Berufsfeldern. Sensibilisierung für die (hypnotische) Wirkung von Sprache, Persönlichkeitsentwicklung durch Übungen und Erfahrung mit Hypnose. Biografische und therapeutische Themen der Teilnehmer*innen sind nicht im Fokus, Neugier und Experimentierfreude um so mehr.

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 300,00 für Privatzahlende
  • 400,00 für Firmen/Einrichtungen/Selbstst.

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 168,50 (EZ), € 136,50 (DZ)

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start:

Kooperation mit dem Unbewussten – (wie) ist das möglich?