Konflikt-Coaching und positiver Umgang mit Aggression

Umarme Deinen Tiger

Seminarnummer: 9964

Diese praxisorientierte Weiterbildung beinhaltet sowohl Persönlichkeitsentwicklung als auch Methodentraining. Sie lernen, Aggression für sich selbst und andere als eine positive Kraft zu nutzen. Sie erfahren und üben, wie Sie gestärkt und bereichert aus Konflikten hervorgehen können.

Die negativen Formen von Aggression und wie man sich davon verabschiedet – Lernziele:

Indirekte und passive Aggression

Im Alltag erleben wir vielfältige Formen indirekter oder passiver Aggression, wie Ironie, Bagatellisieren, Abwertung, Lächerlich machen, Sarkasmus, Blockieren, Dienst nach Vorschrift. Dies schränkt die Lebensfreude ein, reduziert die Kreativität zur Lösung von Problemen und führt zu erheblichen wirtschaftlichen Verlusten.

  • Formen indirekter und passiver Aggression erkennen
  • Die verborgene Botschaft entschlüsseln
  • Interventionen und kreative Reaktionen einüben
  • Mobbing wirksam unterbinden

Umgang mit direkter Aggression

Verbale oder körperliche Aggression, Pöbeleien auf der Straße, Rempeleien bis hin zu massiven Handgreiflichkeiten kennen wir alle. Für solche Situationen haben die wenigsten von uns ein gutes Rüstzeug.

  • Die Dynamik von Aggression in Gruppen und Einzelnen verstehen
  • In emotional aufgeladenen Situationen handlungsfähig bleiben
  • Deeskalationsstrategien anwenden
  • Wirksame Tools zur Gewaltprävention nutzen

Umgang mit Autoaggression

Die vielfältigen Formen der Autoaggression wie Essstörungen, Drogensucht, Autoimmunkrankheiten, Selbstverletzung u. a. treten immer häufiger auf. Sie sind oft die Folge von unterdrückter Aggression, die sich gegen einen selbst wendet. Wir lernen, wie man die aggressiven Impulse in nicht-zerstörerischer Form nach außen abladen kann:

  • Eigene autoaggressive Muster entdecken
  • Autoaggressive Impulse in nach außen gerichtete Impulse wandeln
  • Verhaltensalternativen kreieren

Konfliktcoaching

  • Entstehen, erkennen und deeskalieren von Konflikten
  • Win-win-Strategien anwenden
  • Verschiedenen Konfliktarten (von institutionellem bis persönlichem) wirksam begegnen
  • Kommunizieren und moderieren mit Konfliktlösungsmodellen
  • Verhandlungsfähigkeiten (nach Harvard) einüben

Sie erleben die Inhalte der Weiterbildung aus drei Perspektiven

ICH und Aggression,

ICH als Konfliktbeteiligter,

ICH als Konfliktcoach.

Zielgruppen

Menschen in Führungspositionen, aus Team- und Personal-entwicklung, Jugendhilfe- und Sozialarbeit, Heilpädagogik, Erziehung und Menschen aus pflegerischen Feldern, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten.

Hinweis

Ihre Ansprechpartnerin für Aus- und Weiterbildungen

Viola Rudat

Viola Rudat

Telefon: +49 (0)6207 605-120

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 2545,00 für Privatzahlende
  • 2995,00 für Firmen/Einrichtungen/Selbstst.

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V:

Eine Ratenzahlung wird angeboten.

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Konflikt-Coaching / Termin I

Start: / Ende:

Konflikt-Coaching / Termin II

Start: / Ende:

Konflikt-Coaching / Termin III

Start: / Ende:

Konflikt-Coaching / Termin IV

Start: / Ende:

Konflikt-Coaching / Termin V

Start: / Ende:

Konflikt-Coaching / Termin VI

Start: / Ende:

Konflikt-Coaching / Termin VII

Start: / Ende:

Konflikt-Coaching / Termin VIII