Hilfe für traumatisierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene - Einführung

Für Fachkräfte in der psychosozialen Arbeit

Seminarnummer: 7028

Förderprogramm Fachkurse Baden-Württemberg -
Für dieses Seminar können Teilnehmende mit Wohn- oder Arbeitsort in Baden-Württemberg eine Förderung bis zu 50% der Seminargebühr erhalten ... weitere Infos.

Zunehmend sind Kinder und Jugendliche von traumatischen Ereignissen betroffen: Sei es, dass ein Kind misshandelt, vernachlässigt oder missbraucht wurde, sei es, dass schwere Verluste zu überwinden sind oder dass ein aktueller Schicksalsschlag verarbeitet werden muss. Auch kommen immer öfter Kinder zu uns, die Leidtragende einer Flucht aus Kriegs- und Krisengebiet sind. Sie waren Zeugen von Gräueltaten, haben ihre Angehörigen verloren und leben nun – häufig traumatisiert – ein Leben in einem fremden Land. Die Reaktionen auf ein traumatisches Ereignis sind unterschiedlich. Es entstehen Ängste, Schockreaktionen, Aggressionen oder Depressionen. Besonders Kinder und Jugendliche in ihren Familien, in der Jugendhilfe oder in den sozialen Einrichtungen benötigen Hilfe und Begleitung zum Schutz vor Traumatisierung oder/und nach einem Trauma. Professionelle, die den Betroffenen helfen, brauchen praktische Anleitungen und Angebote der Supervision.

Ziele der Weiterbildung
Pädagogische Fachkräfte sind in der Regel mit den Traumafolgestörungen dieser Kinder überfordert. In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden pädagogische und therapeutische Hilfen und den Umgang mit psychischer Traumatisierung bei Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien kennen. Sie erfahren Möglichkeiten der Prävention, Früherkennung, Diagnostik und Methoden der Intervention. Es gibt sehr wirkungsvolle Methoden aus der Traumaarbeit, mit denen diesen Kindern geholfen werden kann.

Leitung
Die Weiterbildung wird geleitet von Dr. Katharina Klees (DeGPT). Fachkräfte aus den Weiterbildungen zuvor (Odenwald-Institut, Vitos, pro familia, Kinderschutzdienste) werden von ihren Erfahrungen und Erfolgen mit den erlernten Methoden im konkreten pädagogischen Alltag berichten.

Zielgruppen
Das Seminar richtet sich an Berufsgruppen, die im Kontext von Beratung, Pädagogik und Jugendhilfe mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen oder/und Erwachsenen arbeiten.

TIPP Aus- und Weiterbildung:

Veranstaltungshinweis:

Mit Vorträgen von:
Prof. Dr. Joachim Bauer, Sabeine Bode, Dr. Hans-Joachim Maaz,
Dr. Stephan Marks, Dr. Dima Zito ... und zahlreichen Workshops mit Seminarleitenden des Odenwald-Instituts ... weiterlesen

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 245,00 für Privatzahlende
  • 365,00 für Firmen/Einrichtungen/Selbstst.
  • 365,00 für Elternpaare

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V 118,50 (DZ), € 149,50 (EZ)

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Hilfe für traumatisierte Kinder - Einführung