Familienaufstellungen

Auf Spurensuche in der Familiengeschichte

Seminarnummer: 7071

Jede Familie hinterlässt ihre Spuren im Leben, die wir sowohl als Fähigkeiten wie auch als Blockaden an uns wahrnehmen können. Neben den Beziehungen der Familienmitglieder untereinander, ihren Erfahrungen und Werten, prägen auch die Reihenfolge (z.B. Geschwister) und die (Un-)Ordnungen der Familienkonstellation unser Lebensgefühl. Wir gehen gemeinsam mit Ihnen auf die Suche nach einem kraftgebenden Platz. Je nach Fragestellung betrifft dies Ihre Herkunftsfamilie, Ihre jetzige Familiensituation oder auch Ihr Arbeitsumfeld. Dazu stellen Sie nach Ihrem inneren Bild Stellvertreter/-innen für Mitglieder, Aspekte oder Instanzen des jeweiligen Systems auf. Gemeinsam blicken wir auf die vorhandene Dynamik. Mit klärenden Sätzen und Umstellungen entwickeln wir ein neues, wirkungsvolleres Lösungsbild.

Wir begleiten Sie in diesem Prozess und legen Wert darauf, dass Ihr Abschlussbild für Sie gut nachvollziehbar ist und von Ihnen verinnerlicht werden kann.

Das Seminar ist gedacht für 12 Aufsteller/-innen, die ihr inneres Bild aufstellen wollen. Darüber hinaus können 6 und mehr Personen als Statistinnen/Statisten teilnehmen, die sich zum Aufstellen zur Verfügung stellen und die Interesse haben, die Methode kennenzulernen.

Methode
Aufstellungen zu den Themen Familie, Partnerschaft, Krankheit, Beruf, usw.

Hinweis
Am Freitag und Samstag findet nach dem Abendessen jeweils noch eine Seminareinheit statt!

Verwandte Themen
Prozessorientierte Aufstellungsarbeit, Familienaufstellung, Aufstellung, Systemaufstellung

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 315,00 für Aufsteller/innen
  • 125,00 für Statist/innen

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V € 110,00 (DZ), € 141,00 (EZ) plus Getränke vor Ort

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Familienaufstellungen