Die Kraft der guten Bilder nutzen

Marte Meo in Kindertagesstätten

Seminarnummer: M1701

Was ist Marte Meo? Wie kann in der Kita damit gearbeitet werden?
Marte Meo bedeutet „aus eigener Kraft“ und ist die Grundidee eines videobasierten Beratungsangebotes zur Entwicklungsunterstützung von Kindern in Alltagssituationen, das von der holländischen Pädagogin Maria Aarts entwickelt wurde.

Mit Hilfe von Filmaufnahmen können sich Erzieher/-innen und Eltern ein Bild von den Kindern machen. Interaktionen, Entwicklungsbedürfnisse und Potenziale werden sichtbar. So kann der eigene Blick erweitert und aufgezeigt werden, wie einzelne Kinder gezielt ermutigt und unterstützt werden können, um die kommunikativen, sozialen und emotionalen Fähigkeiten auszubilden, die sie für das freie Zusammenspiel mit anderen Kindern oder in aufgabenbezogenen Situationen in Vorbereitung auf die Schule brauchen.

Das Angebot kann für ein oder zwei Fortbildungstage gebucht werden:

Fortbildungstag 1
Am ersten Fortbildungstag geht es darum, die Marte Meo Elemente unterstützender Kommunikation kennenzulernen und an Filmbeispielen zu erfahren, wie in der Kita damit gearbeitet werden und was damit erreicht werden kann. Dabei wird die Wahrnehmungsfähigkeit erweitert und es werden „Ein-Sichten“ in Interaktionsabläufe gegeben, die im Alltagsgeschehen so differenziert nicht möglich sind. Der sich dabei entwickelnde „Marte Meo Blick“ ist in der Praxis auch ohne das Anfertigen von Filmmaterial hilfreich.

Fortbildungstag 2
Hier wird mit eigenen Filmaufnahmen aus der Kita gearbeitet, die zuvor dem Anliegen in Bezug auf einzelne Kinder entsprechend abgesprochen wurden. Dabei kann eine Entwicklungsdiagnose für diese Kinder erstellt werden, auf deren Grundlage die pädagogischen Fachkräfte ganz konkrete Anregungen zur Entwicklungsunterstützung erhalten. Der Fokus ist dabei auf das Aufspüren von Ressourcen gerichtet.

TIPP

Marte Meo-Ausbildungen finden auch als offene Seminarangebote statt. Informationen zu Terminen erhalten Sie zum Beispiel über die Seminarsuche, über die Profilseite von Hildegard Rausch oder im Sekretariat (Tel. 06207 605-0, Mail: info@odenwaldinstitut.de)

Ansprechpartnerin

Melanie Gehring-Weigele

Telefon: +49 (0)6207 605-112

Seminarort

InHouse in Ihren Räumlichkeiten oder im Odenwald-Institut

Seminargebühr

Abhängig von der Anzahl der Teilnehmer/innen und der Seminartage

Termine

Termine auf Anfrage.