Die Führungskraft als Coach

Ressourcen- und Lösungsorientierung fördern und verankern

Seminarnummer: 8406

Förderprogramm Fachkurse Baden-Württemberg
Für dieses Seminar können Teilnehmende mit Wohn- oder Arbeitsort in Baden-Württemberg eine Förderung bis zu 50% der Seminargebühr erhalten ... weitere Infos.

Dieses Seminar folgt der These: Je eigenverantwortlicher und projektorientierter Mitarbeitende arbeiten, umso mehr brauchen sie eine Führungskraft, die sich als ihr Coach versteht. Und je öfter Führungskräfte gegenüber ihren Mitarbeitenden in diese Rolle gehen, umso mehr Eigenverantwortung entwickeln diese.

Die Führungskraft als Coach begleitet die Menschen mit hoher Präsenz und regt sie an, passende Lösungen für komplexe Herausforderungen zu erarbeiten. So erfährt die Führungskraft Entlastung, weil sie sich für Lösungen nicht allein verantwortlich fühlen muss, und Mitarbeitende können an den Erwartungen in sie wachsen. Eine echte Win-Win-Führungssituation.

In diesem Seminar lernen Führungskräfte die Coach-Rolle kongruent mit anderen Führungsaufgaben einzunehmen. Sie erwerben ein breites Spektrum an spezifischen Interventionen für vielfältige Situationen des Führungsalltags. Sie erhalten Handwerkszeug für die Umwandlung der Führungskultur in eine von Ressourcen- und Lösungsorientierung geprägte.

Inhalte

1. Rolle und Haltung der Führungskraft als Coach

  • Coaching: ein anderes Führungsverständnis oder zusätzliche Aufgabe?
  • Geht „Hilfe zur Selbsthilfe” in der Führungspraxis?
  • Erforderliche Werte und Haltungen, spezifische Kompetenzen
  • Was erwarten Mitarbeitende von ihrer Führungskraft?
  • Das Zusammenspiel des „Coach” mit anderen Führungsrollen
  • Die Aspekte Transparenz und Vertraulichkeit

2. Gestaltung des Coachings im Führungsalltag

    • Mögliche Anlässe für ein Coachingangebot
    • Grundlagen schaffen: Die Ziel- und Auftragsklärung
    • Arbeitsformen, Settings und Interventionsarten
    • Persönlichkeits- und Beziehungsmuster im System erfassen
    • Hypothesenbildung als Grundlage für Interventionen
    • Das Entwickeln von Lösungsansätzen anschieben und die Umsetzung anbahnen
    • Spannungsfeld Vertrauen und Kontrolle: Die Zielerreichung überprüfen
    • Das Zusammenspiel von Problem- und Lösungsorientierung und der Umgang mit Rückfällen

3. Coaching einbetten und verankern

  • Die Verknüpfung von Einzelcoaching mit Teamcoaching
  • Die Verknüpfung von Zielvereinbarung mit Coaching
  • Das veränderte Miteinander und die Führungsstilfrage
  • Die Kommunikation des Rollenverständnisses im Team
  • Wie die Führungskraft ihre Coachrolle ausbaut, vertieft und weiterentwickelt

Nutzen

  • Sie erhalten vertiefte Möglichkeiten der Reflexion Ihres Führungsverständnisses
  • Sie erhalten ein weiteres hocheffizientes Mittel der Prozesssteuerung und Mitarbeitendenförderung
  • Sie erweitern Ihre kommunikative Kompetenz, um spezifische Interventionen zur Förderung der Lösungsverantwortung
  • Sie entlasten sich, weil Sie nicht mehr alleine für Problemlösungen verantwortlich sind
  • Die Führungsbeziehung wird eine erwachsene durch gegenseitige Wertschätzung geprägte

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 1125,00 pro Person

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 173,00 (EZ)

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Die Führungskraft als Coach