Der Tod und das Sterben gehören zum menschlichen Leben

Seminarnummer: M1708

Kein Ereignis im Leben ist so unwiderrulich und existentiell

Neben der persönlichen Auseinandersetzung sind viele Menschen mit dieser Wirklichkeit konfrontiert, z.B. Fachkräfte der Bereiche: Rettungsdienst, Pflegedienst, Medizin, Seelsorge, Psychologie, Therapie, Sterbebegleitung, Bestattung ...

In unserer westlichen Gesellschaft erfährt der Umgang mit dem Sterben und dem Tod zunehmend eine Tabuisierung. Unsicherheit, Sprachlosigkeit, Neugier und Angst spielen dabei eine Rolle, gerade auch in professionellen, beruflichen Kontexten. Sätze wie „Man kann nicht mit jedem mit sterben!“, „Das darf man nicht an sich ranlassen!“ oder „Das muss jeder mit sich selbst ausmachen!“ weisen darauf hin.

Die Literatur, Kunst, Philosophie und Religionen haben viele unterschiedliche Erfahrungen und Vorstellungen aufgegriffen. Bilder, Lieder, Gedichte, Märchen, Sinngeschichten, persönliche und gemeinschaftliche Rituale bieten Deutungen und Hilfen im Umgang mit dem Tod.

Im Seminar werden verschiedene Deutungen des Todes vorgestellt. Die Erfahrungen aus dem beruflichen und privaten Kontext der Teilnehmerinnen/Teilnehmer bekommen Raum und Ausdruck. Kreative und meditative Elemente als Methoden helfen bei der momentanen, persönlichen Bestandsaufnahme. Dadurch werden Ressourcen erfahrbar für den beruflichen und persönlichen Umgang mit dem Tod und dem Sterben aus Freude und Liebe zum Leben.

Zielgruppe
Menschen, die in beruflichem Kontext mit dem Tod und dem Sterben der Menschen konfrontiert sind. Das Seminar ist keine Trauergruppe, sondern Hilfe und Unterstützung für Teilnehmer/-innen, die sich vor dem Hintergrund ihrer beruflichen Situation reflektieren und austauschen möchten und Anregungen für die Arbeit suchen.

TIPP:
Auf Wunsch entwickeln wir für Ihre Organisation / Ihr Team ein maßgeschneidertes Seminarangebot. Möglicherweise stellen Sie fest, dass viele unserer Kursthemen für Sie und Ihr Team interessant und wichtig wären. Ein Themen- und Trainingsmix könnte die Lösung sein.
Bitte sprechen Sie uns an. Gerne entwickeln wir für Sie das inhaltlich und hinsichtlich der Zeitstruktur passende Angebot.

Ansprechpartnerin

Melanie Gehring-Weigele

Telefon: +49 (0)6207 605-112

Seminarort

InHouse in Ihren Räumlichkeiten oder im Odenwald-Institut

Seminargebühr

Abhängig von der Anzahl der Teilnehmer/innen und der Seminartage

Termine

Termine auf Anfrage.