Der mutige Umgang mit schwierigen Zeitgenossen

Ein Selbstwerttraining für Führungskräfte

Seminarnummer: 7404

Förderprogramm Fachkurse Baden-Württemberg
Für dieses Seminar können Teilnehmende mit Wohn- oder Arbeitsort in Baden-Württemberg eine Förderung bis zu 50% der Seminargebühr erhalten ... weitere Infos.

Situationen in Ihrer Führungsarbeit, die mit einer kürzer oder länger andauernden und mehr oder weniger massiven Schwächung Ihres Selbstwertgefühls einhergehen, sind oft solche, in denen Sie überzogene Ansprüche, Besserwisserei, Schmollen o. ä. erleben mussten. Dabei ist es unerheblich, ob der Auslöser vom eigenen Vorgesetzten, den Mitarbeiter/innen oder Kolleg/inn/en ausging: immer geht es darum, herauszufinden, was für ein meist wechselseitig wirksames Spiel da läuft, wie Sie dieses durchbrechen und für die Zukunft sich und anderen klarmachen können: Nicht mit mir! Und wie Sie solche Erlebnisse zügig auch wieder loslassen können. Verschaffen Sie sich nicht nur Sympathie oder nur Respekt, sondern beides!

Inhalte

Dieses Seminar arbeitet an Ihrer Souveränität und macht Ihnen Mut, zu sich selbst und Ihren Bedürfnissen zu stehen. Sie werden sicherer, dass Ihnen nichts passieren kann und lernen, wie Sie sich gegen Selbstwerträuber wappnen. Sie erforschen und handhaben eine wichtige Gratwanderung: Nämlich charmant frech und direkt zu sein, ohne die Regeln von Ethik oder gutem Stil zu verletzen! Gewinnen Sie durch Offenheit, Direktheit und Witz, ohne Andere zu dominieren. Behaupten Sie sich und nähren Sie so Ihre Selbstachtung.

Sie werden eingeladen, Fälle aus Ihrer Praxis zu bearbeiten, um mithilfe der Referentin und der Gruppe das Geschehen besser verstehen und eine Auswahl an Lösungsansätzen mitnehmen zu können. Die methodische Art der Bearbeitung wird entsprechend Person, Fall und Situation kreativ variieren. Auch Teilnehmende ohne eigenen Fall werden von der Arbeit an Fällen profitieren.

  • Wechselwirkungen verstehen, unwirksam machen und verändern
  • Schwierige Zeitgenossen: Was macht sie für mich schwierig?
  • Für wen bin ich selbst ein schwieriger Zeitgenosse?
  • Was machen Hierarchie und Macht mit Anderen und mit mir?
  • Magisch wirksam sein: Mit Mini-Mitteln Aufmerksamkeit und Respekt erzielen
  • Wie zeige ich Stärke, ohne zu dominieren?
  • Das freie Kind in uns reaktivieren: zurück zu frech statt brav sein
  • Im Notfall Tit for Tat: Nächstenliebe mit Kündigungsmöglichkeit
  • Mit mir im Reinen sein, mich achten und behaupten
  • Mich befreien: loslassen, seinlassen, einlassen und zulassen
  • Der freie Geist braucht und fördert Bewusstheit, Authentizität und Direktheit
  • Mein Selbstverständnis und multiple Erwartungen an meine FührungsKraft
  • Mit gutem Gefühl Nein-Sagen
  • Selbststärkende Strategien vor, während und nach einer schwierigen Begegnung
  • Die tägliche Arbeit am eigenen Mut und Selbstwert
  •  Das Erkennen der eigenen Klingelknöpfe, Selbstwerträuber, Fallen und blinden Flecken
  • Die fließenden Grenzen zwischen Souveränität, Positiver Autorität und Arroganz
  • Hilfe zur akuten Selbsthilfe: Mich sammeln, beruhigen und loslassen

Nutzen

  • Sie schaffen es, sich Respekt und Sympathie gleichermaßen zu verschaffen – immer unter Berücksichtigung der beteiligten Hierarchiestufe
  • Sie üben sich in Ausstrahlung und Präsenz, ohne zu dominieren oder abzuwerten
  • Sie erarbeiten sich individuelle und auf Ihren Arbeitsalltag zugeschnittene neue Verhaltensmuster für kritische Situationen im Alltag
  • Sie erlernen Selbsthilfemethoden zur Anwendung vor, während und nach herausfordernden Situationen.
  • Sie lernen, Selbstwerträubern den Wind aus den Segeln zu nehmen und ihre Selbstwertquellen zu stärken

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, die an ihrem Selbstwertgefühl arbeiten möchten, um sich besser behaupten und selbstbewusster auftreten zu können.

Menschen in herausragenden Positionen, die Ihre Selbstfürsorge im Interesse eines (selbst-)bewussteren Lebens verbessern möchten.

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 900,00 ermäßigt für Firmen/Einricht./Selbstst., bei Anmeldung bis 31.12.2016
  • 675,00 ermäßigt für Privatzahlende, bei Anmeldung bis 31.12.2016
  • 1125,00 für Firmen/Einrichtungen/Selbstst., bei Anmeldung ab 01.01.2017
  • 850,00 für Privatzahlende, bei Anmeldung ab 01.01.2017

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V € 159,50 (EZ)

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Der mutige Umgang mit schwierigen Zeitgenossen