Demokratiepädagogik

Seminarnummer: 0227

Wir leben gerne in einer Demokratie, zumindest die meisten von uns. Wir genießen täglich die Annehmlichkeiten, die Freiheit und Sicherheit. Doch sind Demokratie und Menschenrechte keine Selbstverständ-lichkeit und müssen gelernt und regelmäßig erneuert werden. Das liegt zweifellos an einer Mischung aus verschiedenen Gründen. Einer besteht in der bis heute mangelhaften breitflächigen Entwicklung demokratischer innerer Haltungen und Kompetenzen. Wir müssen erstens über eine Vielfalt an Fragen für uns Klarheit erlangen, zum Beispiel, wo unsere Grenzen der Toleranz liegen. Zweitens gilt es, Kompetenzen zu verbessern oder überhaupt erst zu erarbeiten. Denn wenn wir gemeinsam entscheiden, steigt der Bedarf an Kommunikation und Interaktion. Drittens ist es hilfreich, demokratiepädagogische Konzepte und Instrumente zu kennen, die wir in der Arbeit mit Menschen aller Altersgruppen einsetzen können.

Inhalte

  • Übungen zur Erkundung der eigenen Werte, Grundannahmen und Glaubenssätze zur Demokratie und dem eigenen Demokratieverhalten
  • Übungen und Trainingseinheiten zur Verbesserung demokratischer und sozialer Handlungskompetenzen
  • Vorstellung und Einführung von Konzepten und Manualen der Demokratiepädagogik

Nutzen

  • Entwicklung und Schärfung der persönlichen und pädagogischen Haltung zum Thema Demokratie

  • Steigerung demokratiepädagogischer Handlungskompetenz

  • Anwendungsorientierte Kenntnis demokratiepädagogischer Konzepte und Methoden

Zielgruppe

Ein Seminar für alle pädagogisch Tätigen, die kompetente Angebote zum Thema Demokratie für Menschen aller Altersgruppen machen möchten.

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 250,00 pro Person

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 91 (EZ), € 75 (DZ)

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Demokratiepädagogik