Beziehung, die man tanzen kann

Seminarnummer: 8078

„Eine intime, enge, reale und kommunikationsreiche Beziehung mit anderen Menschen zu erreichen, scheint einem tiefen Bedürfnis jedes Menschen zu entsprechen.“- Carl R. Rogers



Der Tango sorgt für Spannung. Mann und Frau finden das passende Wechselspiel aus Nähe und Distanz, Hingabe und Autonomie, Erotik und Selbstdarstellung. In der Bewegung erhalten Sehnsucht und Liebe, Verlust und Bindung neue Bedeutungen.
Die Tanzenden begegnen sich spielerisch und ernst, bemüht und lustvoll, leger und stilbewusst. Für Paare ist der Lernprozess ein Spiegel, in dem sich viele Facetten ihrer Beziehungsdynamik zeigen. Der Tanz bringt Klarheit in die Rollen von Mann und Frau; dies erleichtert das alltägliche Miteinander und kräftigt die Partnerschaft.
Durch die körper- und bewegungsorientierte Methode wird es möglich, sich – zu einem Teil – auch ohne Worte besonderen Themen der Partnerschaft anzunähern und sie bei Interesse zu bearbeiten.

Der Workshop wendet sich an Paare, die noch nicht oder kaum Tango tanzen. Paare, die Tango tanzen, können teilnehmen, wenn sie auf tänzerische Herausforderungen verzichten.

Am Montag wird es einen Festabend „Práctica und Milonga“ (7628)  geben – gerne mit entsprechender Kleidung. Wegen des Parketts bitte keine Schuhe mit Absätzen aus Metall.

Methoden
Tanzunterricht und Selbsterfahrung

Hinweis

  • Die Teilnahme am Tanzabend "Práctica und Milonga" ist kostenlos
  • Bitte melden Sie sich nur paarweise an
  • Gemeinsame Leitung mit Carmen Siebke erst ab 8 Paaren

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 400,00 für Paare

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 141 (EZ), € 110 (DZ) pro Person

Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Anmeldung

Gesamtseminar:

Start: / Ende:

Weiter zur Anmeldung

Termine

Start: / Ende:

Beziehung, die man tanzen kann