Coaching in der Praxis

Können, Kunst und Kultur des Coaching

05. – 07. Oktober 2007

Coaching hat mittlerweile einen festen Platz in der Entwicklung von Unternehmen, insbesondere in der Beratung von Führungskräften: als Orientierungshilfe zum Entdecken neuer Sichtweisen, zur Stärkung der eigenen Handlungskompetenz und der professionellen Identität. Ein Coach kann hierfür gute Dienste leisten - und ist inzwischen für viele Unternehmen, Einrichtungen und Führungskräfte unentbehrlich.

Das Odenwaldinstitut bietet seit vielen Jahren mit großem Erfolg Coaching-Weiterbildungen auf der Grundlage von systemischer Beratung, Transaktionsanalyse und dem Jungianischen Denken an.
Ausgehend von diesem Coaching Ansatz werden in der Tagung aktuelle Fragestellungen Themen und maßgeschneiderte Ansätze aus der Coaching Praxis vorgestellt. Diese Themen beschäftigen sowohl erfahrene Coaches als auch Menschen, die sich dieses Thema erst erschließen wollen.

Themenschwerpunkte:

  1. Interkulturelle Kompetenz und Coaching. Was heißt kultursensible Beratung oder Führung von Teams?
  2. Körperbewusstsein als Ressource und Instrument der Beratung.
  3. Zeiterleben im professionellen Alltag. Be- und Entschleunigung im Prozess der Beratung und Unternehmensentwicklung.
  4. Die Frage hinter den Fragen: Darf oder sollte Coaching auch spirituelle Themen berühren?


Die Tagung beginnt mit Kurzvorträgen und Workshops zu den Themen. Die Resonanz der Teilnehmer wird den weiteren Verlauf der Tagung prägen. Dann können neue Workshops und Kurzvorträge als Vertiefung angefragt und entwickelt werden. Nun können sich auch Teilnehmer aktiv mit eigenen Angeboten beteiligen, so dass die Großgruppe zu einem Raum von gegenseitiger Inspiration und gemeinsamen Lernen wird.

Konzeption

  • Barbara Brink
  • Dörthe Verres
  • Dr. Wolfgang Greiner