Jubiläum - 40 Jahre Odenwald-Institut

Aus Interdisziplinärem Projekt wird Institut mit globaler Wirkung

Ein Fest der Begegnung war es, zu dem viele Besucher, Teilnehmende, Seminarleitende, die Karl Kübel Stiftung, prominente Vertreter aus Politik und Wirtschaft kamen und mitfeierten. Mit dabei war auch die Gründerin Mary Anne Kübel.

Über 480 Personen waren in 25 Methodenworkshops während rund 40 Kinder in Zusammenarbeit mit dem Hof-Theater-Tromm, Ingrid Autor mit Team Geschichten hörten und eine eigene Vogel-Geschichte gestalteten. Am Ende des Tages landete der bis dahin „groß gewordene“ Fantasievogel im Garten des Birkenhauses. Haltung, Werte und Ziele des Odenwald-Instituts gelten auch noch nach 40 Jahren, auch die beiden Methoden der Anfangszeiten Transaktionsanalyse (TA) und Themenzentrierte Interaktion (TZI) sind heute noch gefragt. hinzugekommen sind Vielfalt, Flexibilität und zeitgemäße Formate.

  •  

    Nachbericht 40 Jahre Odenwald-Institut: Vom interdisziplinären Projekt zum Institut mit globaler Wirkung

    PDF Download, 384,0 KiB

Grußworte

Das Odenwald-Institut bedankt sich für die vielen Grußworte und guten Wünsche aus der Politik, von Kooperationspartnern Seminarleitenden und Teilnehmenden
(zur Vergrößerung bitte anklicken):

Zurück