Informationen zum Aufenthalt am Odenwald-Institut während der Corona Pandemie

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir hoffen, dass es Euch bzw. Ihnen gut geht in diesen herausfordernden Zeiten. Nach nunmehr einem Vierteljahr der Wiederaufnahme des Seminarbetriebs im Odenwald-Institut können wir berichten, dass die Rückmeldungen der Seminarleitenden und -teilnehmenden überwiegend positiv sind, was uns in unseren Aktivitäten sehr bestärkt. Wie überall sind durch die aktuellen Hygieneregelungen Veränderungen wahrnehmbar, auch wir mussten einige liebgewonnene Abläufe und Produkte den Bedingungen anpassen. Unser für die Seminarhäuser individuell angepasstes Hygienekonzept hat sich seit der Wiederaufnahme des Seminarbetriebs bewährt. Bei allem orientieren wir uns dabei sehr eng an den Vorgaben, die wichtigsten dabei sind:

  1. Für uns ist es elementar, dass in den Seminarhäusern die Abstandsregelung von 1,5 Meter eingehalten wird – ob im Seminarraum oder in den Speiseräumen. Wenn diese unterschritten werden, so bitten wir Sie, in jedem Fall eine Maske zu tragen.
  2. Die Abstandsregel bedingt, dass in unseren 5 Seminarhäusern durch die unterschiedlichen räumlichen Bedingungen auch eine unterschiedliche maximale Teilnehmendenzahl möglich ist. So können im Haus an der Straße beispielsweise nur 8 Teilnehmende anwesend sein, im Trommer Hof Raum „Weitblick“ dagegen bis zu 20 Teilnehmende (bei Stuhlkreis).
  3. Hygienevorschriften
    Wir, das Odenwald-Institut haben uns unserer Verantwortung gestellt und alle Bereiche bearbeitet, um für die Teilnehmenden und Seminarleitenden optimale Voraussetzungen zu schaffen. Nun ist es wichtig, dass die geltenden Hygienevorschriften auch in der Praxis umgesetzt und eingehalten werden. Das ist für ihre Gesundheit wichtig – aber es „hängen“ auch mehr als 40 Arbeitsplätze an der Einhaltung der Hygieneregeln. Mit diesem Brief möchten wir die Verantwortung im Seminarbetrieb an die Seminarleitenden übertragen und unsere Teilnehmenden bitten, die bestehenden Regelungen durchgängig einzuhalten und mit äußerster Konsequenz umzusetzen. Für die Teilnehmenden gilt natürlich die Eigenverantwortung. 

Sollten Sie einen Infektionsverdacht (u.a. Krankheitssymptome wie Fieber, Husten, Atembeschwerden, Geschmacksverlust, Risikofaktoren, Kontakt zu bestätigt infizierten Personen) haben, bleiben Sie unbedingt zu Hause.

Die wichtigsten Veränderungen und Rahmenbedingungen für den Seminarbetrieb haben wir für Sie zu Ihrer Information hier zusammengefasst:

Anreise und Aufenthalt

  • Bitte lesen Sie die Seminarunterlagen aufmerksam und begeben Sie sich direkt nach Ankunft auf der Tromm in ihr Seminarhaus (siehe Seminarunterlagen). Bitte verlassen Sie nach dem Seminarende möglichst direkt das Seminarhaus, damit es für die Folgegruppen wieder entsprechend den Hygieneregeln vorbereitet werden kann.
  • Bitte bringen Sie unbedingt Ihre Maske mit. Immer dann, wenn die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Meter(Ausnahmen: Paare, Personen aus demselben „Hausstand“) nicht möglich ist, müssen Sie diese tragen. Das bitte auch bei Aufenthalten im Freien, wenn Sie den Mindestabstand nicht einhalten können.
  • Wir werden keine Teilnehmerlisten zur Bildung von Fahrgemeinschaften versenden, weil von der Bildung von Fahrgemeinschaften abgeraten wird.
  • Bitte halten Sie im Miteinander im Seminarbetrieb wie auch in den Pausen immer den Mindestabstand ein. Vermeiden Sie größere Ansammlungen von Personen. Beachten Sie bitte die Regelungen zur Hygiene, die wir in den Häusern ausgehängt haben und Ihnen zu Seminarbeginn erläutern.
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass die Seminar- und Speiseräume mehrmals täglich stoßgelüftet werden. 
  • Benutzen Sie – wenn immer möglich – die Toilette in Ihrem Zimmer

Desinfektion und Verwaltung

  • In den Seminar- und Speiseräumen finden Sie Desinfektionsspender. Von Seiten des Gesundheitsamtes wurde uns mitgeteilt, dass regelmäßiges Waschen der Hände mit Seife einen ausreichenden Schutz bietet – Desinfektionsmittel dagegen den Säureschutzmantel der Haut angreift, so dass die Benutzung im Eigeninteresse auf ein Minimum begrenzt sein sollte.
  • Die Türklinken, Handläufe und vielfach genutzte Flächen werden täglich durch unsere Hauswirtschaft gereinigt.
  • Auf den Besuch der Verwaltung bitten wir Sie möglichst zu verzichten. Wenn dieser nicht zu vermeiden ist, bitte immer nur eine Person mit Maske den Raum an der Empfangstheke betreten. Eine weitere Person kann im Flur nach der Eingangstür warten, alle weiteren müssen dann im Freien warten. Sie können Ihr Anliegen auch gerne telefonisch (06207-605-0) oder per Mail info@odenwaldinstitut.de an uns richten.

Verpflegung

  • mit unserem Caterer haben wir die Mahlzeiten an die Erfordernisse angepasst. Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Situation beim Frühstück wie auch Abendessen nicht auf Unverträglichkeiten eingehen können. Sollten Sie von diesen betroffen sein, bringen Sie sich bitte Ihre ergänzenden Lebensmittel mit.
  • Für das Mittagessen wird unser Koch Mario wie auch in der Vergangenheit Ihre Wünsche umsetzen können. Das Mittagessen wird durch unsere Hauswirtschaft ausgegeben, wir bitten Sie dringend das Mittagessen in den vorgesehenen Zeitfenstern von 12.30 Uhr – 13.30 Uhr einzunehmen.
  • Beim Frühstück gibt es ein Frischkornmüsli – laktosefrei und vegan – in Portionsgläsern, dazu Vollkornbrötchen mit portionierter Marmelade, portionierte Butter und Käse.
  • Zum Abendessen gibt es eine reichhaltige Suppe, vegan, mit Brot und einem veganen Aufstrich bzw. Butter. Sofern Sie am Abend vor Beginn Ihres Seminars anreisen („Frühanreise“), halten wir ein kaltes Abendessen und ein Frühstück für Sie im Kühlschrank bereit. Bitte achten Sie darauf, dass sich jeweils nur eine Person allein in der Küche aufhält und auch nur für ihr/sein Geschirr und Speisen sorgt.

Bezahlung

  • Bitte keine Barzahlung. Begleichen Sie die Seminargebühr bzw. Kosten für Übernachtung/Verpflegung entweder per Überweisung oder erteilen Sie uns eine Einzugsermäßigung zur Abbuchung. 

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns diese gerne an info@odenwaldinstitut.de senden.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen eine gute Anreise!

Zurück